Über alle Berge.

Mittlerweile ist unser jährlicher Vereinsausflug in die Alpen Tradition. Diesmal mit vierzehn Personen vom Freitag, dem 22. bis zum Sonntag, dem 24. September 2017 und wieder einmal nach Berwang in Österreich.

Dank der perfekten Reiseleitung durch Wolfgang T. und der vorausschauenden Wetterplanung durch unseren Vorstand lief das Flugwochenende rundum gelungen ab. Die gastgebende Hoteliersfamilie bietet neben dem komfortablen Haus “Edelweiß” mit Wellnessbereich auch drei separate Modellflugplätze. Jeweils speziell für Hangsegler, Elektro- oder Verbrennermodelle eingerichtet und großartig präpariert. Neu ist eine Rennstrecke für geländegängige Fahrzeugmodelle. Am Speichersee der Beschneiungsanlage an der Schipiste ist ein Steg für Modellboote im Bau. Damit werden ab 2018 Modellbauaktivitäten zu Wasser, zu Lande und in der Luft möglich. Die hoteleigene Werkstatt ist (fast) nicht in Anspruch genommen worden.

Neben dem Hobby der Vereinsmitglieder gibt es für die Familienangehörigen diverse lohnenswerte Ziele in und um Berwang. Sehr interessant war auch der Besuch des Heimatmuseums mit erstaunlich viel Technik aus früheren Zeiten.

Nach dem Grundsatz “Was in der Bergen geschieht, bleibt in den Bergen.”, ist die vollständige Fotosammlung nur für die Teilnehmer zugänglich unter: https://www.dropbox.com/sh/kgndapilvtohtjo/AADxbi_KtIvTjjt22qXoOW2qa?dl=0 . Wer neugierig ist, muss nächstes Mal halt mitkommen. Aber ein paar Bilder sind öffentlich:

Gruppenbild ohne Damen.

Berwang in Tirol ist wie ein Wort mit drei “ü”: üdüllüsch.

Schnell die Koffer ins Hotel bringen …

… und schon geht’s los.

Über den Wolken ist die Freiheit grenzenlos.

So sehen Sieger aus.

Generationen von Modellfliegern schätzen diesen Ort.

Daher kommt der Ausdruck: “Mit dem Ofenrohr ins Gebirge schauen.”

Joe Cool war auch dabei.

Es gibt sie doch, die Harmonie zwischen Modellflug und Landwirtschaft.

Neue Buggy-Rennstrecke neben dem Flugplatz für Flieger ohne Flügel.

Neuer Speichersee für Modellboote, nebenbei auch Wasserspender für die Beschneiungsanlage.

Das Hotel bietet komfortable Zimmer,  …

… einen Wellnessbereich mit modernster Sanitärausstattung und …

… eine anerkannt delikate Ernährung.

Das Varieté für die Gäste wird vom Juniorscheff persönlich realisiert, einfach zauberhaft.

Das vorläufig letzte Frühstück in Berwang, vor dem  abschließenden …

… Wasserfliegen über, auf und im Heiterwanger See.

Interessiertes Publikum …

… bei den Startvorbereitungen.

Hilfe ist angefordert, und …

… Schaumwaffel hilft Schaumwaffel,

… danach muss sich Peter selbst helfen.

“Aus die Maus” bis zum nächsten Mal.

Die Maus heißt übrigens Chantal und kennt prima Kartentricks.

Bildrechte: Danke an Diana, Horst und Wolfgang T. für die ergänzenden Fotos. Die jeweilige Urheberschaft ist mit den Initialen im Dateinamen gekennzeichnet.

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar